DJ ZONE


DJ Raphael


Ureinwohner aus Bergheim, geboren im alten Jahrtausend in der Rathausstraße 12. Genau dort steht jetzt das Finanzamt! Sein Sachbearbeiter sitzt quasi im Garten seiner Großeltern. Seine DJ Laufbahn startet Raphael auf Jokis Rollschuhbahn, der größten Rollschuh-Disco in Deutschland. Es folgten viele Großveranstaltungen wie FC Fanfeten mit Guildo Horn. Im Radio präsentierte der Flachlandtiroler, die DDC und DJ Top 40 und hatte eine eigene Comedy-Show „Galactica“, mit seinem Kumpel Thomas Esch.

Slogan für Fastelovend:
An Karneval mal FÜNFE gerade sein lassen! Lasst die Seele baumeln!

Stimmungs-Schlachtplan für den DJ:
Die Taktik ist einfach: Es gibt nur ein Gas und das ist Vollgas! Sobald die ersten Gäste ins Zelt schlendern, gilt das Motto „Attacke“. Es kommt nicht auf die Lieblingslieder des DJ an, sein Publikum bestimmt die Klangfarbe des Abends. Der DJ hat seine Gäste im Visier und entscheidet kurzfristig, welche Gassenhauer nun am besten ins Programm passen. Ganz sicher ist: Es gibt die heißesten Partyhits, die besten Karnevalslieder der Session und der letzten Jahrzehnte! Wichtig ist noch die Arbeit mit dem Mikrofon, die Animation! Ein DJ darf sich nicht hinter dem Plattenteller verstecken, er muss zu sehen sein, er muss mitsingen und ständig anheizen!

Was leider nicht geht sind Durchsagen und Musikwünsche! Warum?

„Durchsagen“
Wir können leider keine Durchsagen machen, zu Geburtstagen, Heiratsanträge und wer = wen sucht. Diese Durchsagen sprengen am Ende diese Veranstaltungen, weil der Alkoholspiegel steigt und jeder nur noch den Wunsch hat, einmal ausgerufen zu werden. Der ZENTRALE TREFFPUNKT für alle die sich suchen, ist der Möbel-Hausmann-Treff, erste Theke (vom Eingang gesehen) rechts!

„Musikwünsche“
Seit nicht BÖSE wenn manche Plattenwünsche nicht sofort oder überhaupt nicht gespielt werden. Oft stehen Lieder auf dem Wunschzettel die einfach „JETZT“ nicht passen oder es werden Songs gewünscht, die bereits gespielt wurden. Wir möchten Lieder nicht so oft hintereinander spielen. Wir bauen passende Wünsche immer wieder gerne mit ein. Manchmal müsst Ihr nur etwas warten. Der DJ hat Euch im Visier! Er kann auch nicht immer zum Bühnenrand laufen um mit den Gästen zu sprechen, denn es läuft kein Sampler auf seinem DJ-Pult. Er muss arbeiten! 


Ehemalige DJ´s

Ein herzliches Dankeschön geht an: Lightjockey Onur Kebenc, Äschmänn (Mister Tom), Christian Gottschow, Dietmar Orlowski, DJ Pitter (Peter Schweda), DJ Charly (Gast) bei der ersten Aprés Ski Fete aus der Skihalle in Neuss und Angelo Nettesheim. 2014 war DJ BaLou unser Gast-DJ bei Aprés Ski.