Unsere Künstler 2018 - LIVE ON STAGE!

MARRY




MARRY rockt jede Bühne und dies mit sensationellem ErfolgIhre Natürlichkeit, Eleganz und zugleich geballte Power machen MARRY einzigartig. Chart Entries, Platz 1 der DJ Charts, zahlreiche TV Sendungen und Award-Auszeichnungen unterstreichen den Erfolg der sympathischen Frohnatur! Ob regelmäßig in der No. 1 Location "Bierkönig" auf Mallorca, im Winter in den Alpen oder bei rund 150 Auftritten im Jahr in Deutschland: “Marry rockt jede Bühne und dies mit sensationellem Erfolg”. Das Resultat: Die größten Schlager Open Airs wie die RTL2 Silvestergala vor rund 1,2 Mio. Menschen, der einzigartige Radio B2 Schlagerolymp in Berlin, sowie auch die begehrten Olé- Veranstaltungen vor 40.000 Partypeople wollen auf Marry nicht verzichten! Marry’s Markenzeichen: Das Stirnband, welches Sie seit Ausstrahlung der RTL2 Hitparade 2010 unverwechselbar macht.Zudem holt der weibliche Partystar jetzt ganz weit aus und knallt uns doch glatt diesen Sommer mit DJ Düse aus dem Bierkönig die absolute Party-Hymne „WIR“ vor die Füße. „Denn wir sind jung und nie allein und nie zu Alt um Laut zu sein“…. Derzeit ist die Party-Hymne am Ballermann sowie in den Partyhochburgen Deutschlands nicht mehr wegzudenken und es wird gelallt was das Zeug hält. Lallalala lala lala lala lala lala lala denn wir sind jung und nie allein und nie zu alt um Laut zu sein….


KÖLSCH FRAKTION




Peter Horn, genannt “der Clown” – u.a. 10 Jahre Frontmann der „Höhner“- und F.M. Willizil, bekannt als “dä Hoot” – u.a. 22 Jahre Gitarrist und Sänger bei den Höhnern haben sich im Frühjahr 2008 zusammengetan und die KölschFraktion gegründet. „Ihr wart doch damals schon immer die Kölsche Fraktion bei den Höhnern!“ hiess es sofort, und so war der Bandname schnell gefunden. Sie sind Autoren und Originalinterpreten zahlreicher kölscher Evergreens, und schreiben noch immer erfolgreich neue kölsche Hits. Was viele gar nicht wissen: Peter und F.M. können in 2016 seit sage und schreibe 40 Jahren auf eine Zusammenarbeit in verschiedenen Kölner Bands zurückblicken! Zusammen mit Keyboarder Simon Bay, dem Mann aus dem Schwarzwald mit großem kölschen Hätz, bilden sie die Kölschfraktion.


MILJÖ




Miljö – das sind 5 Jungs von der Schäl Sick, die sich seit der Schulzeit kennen und die eine gemeinsame Leidenschaft für kölsche Musik verbindet. Ob rockige Gitarrenriffs, tanzbare Rhythmen, Lieder zum “Affjon” und Schunkelballaden “met Hätz” – sie trotzen den Schubladen und wollen so vielfältig bleiben wie die geliebte Domstadt selbst. Mike, Max, Simon, Sven und Nils fanden während ihrer gemeinsam Schulzeit auf der Gesamtschule Köln-Holweide persönlich und musikalisch zueinander. Ein Spaßprojekt, bei dem sie auf dem Dünnwalder Veedelszoch live die bekanntesten Hits aus dem kölschen Karneval spielten, entfachte Lust auf Kölsche Töne. Man stellte sich die Frage: “Warum nicht mal eigene Songs probieren? Janz op Kölsch!”


RÄUBER




Die Räuber mit Torben Klein an der Front stehen neben den vielen Mega Hits aus den letzten 27 Jahren für eine ganz neue, musikalische Wucht. Die neuen Songs (u.a. „Für die Iwigkeit“) bringen einen spürbar aufregenden Sound auf die Räuber Bühne, eine mitreißende Dynamik, die ansteckt. Neben Torben zählen heute Gründungsmitglied Kurt Feller am Keyboard und Schlagzeuger Wolfgang Bachem sowie Andreas Dorn alias der „Schrader“ und Jürgen „Geppie“ Gebhart zur Band.


PLÄSIER




‘Pläsier‘ - das ist das kölsche Wort für: Vergnügen/Freude, und darum geht es uns. 3 Frauen am Gesang, 3 Männer an den Instrumenten, dreistimmiger Gesang, und Live – Musik vereinen sich! Seit Herbst 2013 sind wir mit energetischem und stimmungsvollem KölschPoprock in Köln und Umgebung unterwegs. Nach nur einem Jahr Bandbestehen sind folgende Erfolge zu verzeichnen: Förderpreis 'Loss mer singe' - Newcomer – Casting 2013, 11.11.2014 Auftritt auf der Heumarkt - Bühne, Vorstellabend der Kajuja im Tanzbrunnen 2014, Gewinner des Jurypreises + Publikumspreises 'Loss mer singe' - Newcomer-Casting 2014. Es wird gerockt, geschunkelt, getanzt und die Fangemeinde wächst stetig. Pläsier ist pure Freude an der Musik, und die springt zu 111% über.„Nit nor Kölle, och de kölsche Sproch es e Jeföhl.“ Und weil das so ist, möchten wir unsere geliebte, aber gefühlt vom Aussterben bedrohte Mundart mit am Leben erhalten - mit neuen, frischen Ideen und Liedern aus dem Leben ‚met Hätz un Jeföhl‘.


MO-TORRES




Mo-Torres ist ein Kölner Rapper, der aktuell im schönen Ehrenfeld zu Hause ist. Über die letzten Jahre zeigte er seine Verbindung zur Stadt sowie seinem Fußballverein. So schrieb er den Aufstiegssong für den 1. FC Köln und die Hymne für die Stadt. Diese trug Moritz Helf über die Stadtgrenzen hinaus. Interviews bei Radio-Erft sowie JOIZ sowie ein Auftritt bei dem Berliner Social-TV-Sender waren die Folge. Unterstützt von zwei Musikern an Gitarre und Cajon sowie dem Kölner-Sänger Darius Zander zeigte er "5051" in einer Akustik-Version. Der genannte Song ist Teil des neuen Albums „Irgendwo Dazwischen“, das am 10.07.2015 erschien. Passend dazu veranstaltete Mo-Torres eine Pre-Releaseparty – im Kölner Underground in Ehrenfeld stellte er sein Album der Öffentlichkeit vor. Anschließend gab er beim Lokalsender Köln-TV einige Ausschnitte des Albums zum Besten und veröffentlichte den Song „Mein letztes Hemd“ zusammen mit Darius Zander. Hier präsentierten die beiden ihre Liebe zum 1. FC Köln und schafften es damit auf die Startseite von Express.de und erreichten schnell über 100.000 Aufrufe bei YouTube.


3 COLONIAS




„Die 3 Colonias“ sind Kölns Parodisten-Gruppe Nummer eins. Ihre Hits wie zum Beispiel „Es war in Königswinter“, „Bier und nen Appelkorn“ oder „Einmol Prinz zo sin in Kölle am Rhing“ sind bis heute Hauptbestandteil des Rheinischen Karnevals. Markenzeichen ihrer Show ist die perfekte Kombination aus Musik, Parodie und Gags. Vor allem durch die unverwechselbare Bühnenpräsenz ihres „kleinen“ Präsidenten, Schützenkönig, Lokomotivführer und Fröschelchen (in Persona Frank Morawa) begeistern sie ihr Publikum stets mit neuen und vor allem witzigen Melodien. Zusätzlich verpacken sie in ihren Auftritten immer wieder aktuelle Themen, die dann mit einem kleinen Augenzwinkern, viel Wortwitz und lustigen Kostümen präsentiert werden.Ihr Erfolgsrezept lautet: Humor, Parodie und Stimmung – das ganze Jahr! Dieses Konzept verschafft der Gruppe einen Bekanntheitsgrad, der deutlich über die Grenzen Kölns hinaus reicht. Bekannt geworden durch den Kölner Karneval und unzählige Rundfunk- und Fernsehauftritte sind Die 3 Colonias mittlerweile das ganze Jahr über unterwegs und passen sich dabei individuell der jeweiligen Veranstaltung an. Von der Eckkneipe bis zu Zeltveranstaltungen, von kleinen Kabarett-Theatern bis zur großen Show-Arena reichen ihre Auftrittsorte. Sie treten auf Partys, Schützenfesten, Tanz in den Mai, Silberhochzeit, Firmengalen und natürlich im Rheinischen Karneval auf. Überlassen Sie den Knaller des Abends nicht dem Zufall, denn die Formel Stimmung = Die 3 Colonias ist seit über 40 Jahren bekannt und bewährt!